1. Dezember 2021

Datenbearbeitung durch Dritte

Mit der teils stark vorangetriebenen Digitalisierung der kantonalen und kommunalen Verwaltungen werden zunehmend Leistungen von Dritten in Anspruch genommen, welche entweder einen einzelnen Service oder eine ganze Produktepalette anbieten. Dabei vertrauen die Behörden den Dritten regelmässig Personendaten zur Bearbeitung an, für deren Schutz sie jedoch verantwortlich bleiben. Dies führt zu einer Reihe von wichtigen Fragen, wie: Dürfen alle Arten von Personendaten ausgelagert werden? Was muss die Behörde vorkehren, um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten und ihre Sorgfaltspflichten zu erfüllen? Warum wird alles anspruchsvoller, wenn Cloud-Dienste eingesetzt werden sollen, und insbesondere, wenn diese zu international weitestgehend standardisierten Bedingungen angeboten werden.

Erleben Sie Ueli Buri am Schulthess Forum Datenschutz in Städten und Gemeinden 2021.